Lehrgang Urban Dance Styles 

Profil

Im Mittelpunkt des Lehrgangs steht das Verständnis der urbanen Tanzkultur mit ihren sozialen, gesellschaftlichen und künstlerischen Aspekten. Aufgrund der Vermittlung von soliden Basistechniken werden die Teilnehmenden zu einem eigenständigen und kreativen Umgang mit der Materie geführt, um diese sowohl pädagogisch sinnvoll, als auch künstlerisch wertvoll, aktiv umsetzten zu können.

Lehrziel

Die Absolvent/innen werden befähigt die vermittelten Tanzstile selbst technisch klar auszuführen, diese kompetent und methodisch sinnvoll an Schüler/innen weiterzugeben und die Rahmenbindungen für Unterricht und Tanzpräsentationen zielführend gestalten zu können.

 

Zielgruppe

Das Lehrgangsangebot richtet sich an pädagogisch interessierte und tänzerisch vorgebildete Persönlichkeiten, die ein hohes Interesse an der urbanen Tanzkultur mitbringen. Gerade im Bereich der urbanen Tänze sind der Wunsch zur eigenen künstlerischen Entfaltung, zur fokussierten Arbeit am eigenen Können und zur Bereitschaft Wissen und Können zu teilen und weiterzuentwickeln, zentrale Grundvoraussetzungen.

Voraussetzungen

Tänzerische Vorbildung, hohes Interesse an urbanen Tanzformen und deren Kultur, Bereitschaft selbständig zu arbeiten, Teamfähigkeit, fachliche und künstlerische Eignung, ärztliches Unbedenklichkeitszeugnis, Mindestalter 16 Jahre

Zeitlicher Aufwand für die Teilnehmenden

Der Lehrgang umfasst vier Studiensemester und beinhaltet einen Gesamtaufwand von 10 Semesterwochenstunden (60 ECTS). Die Präsenzlehrveranstaltungen werden einmal monatlich geblockt an Wochenenden abgehalten. Hinzu kommen drei Intensiv-Blockveranstaltungen mit einer Länge zwischen drei und fünf Tagen, eintägige Exkursionen, Hospitationen und die Abschlussarbeiten.

Die darüber hinaus erforderlichen Zeiten für eigene Arbeit (Vor- und Nachbereitung) sind stark von den Vorkenntnissen abhängig; das veranschlagte Ausmaß an ECTS-Punkten entspricht einem durchschnittlichen Gesamt-Arbeitsaufwand von ca 10 Wochenstunden (inklusive Vorbereitung der Abschlussprüfung).

Die Kosten für den Lehrgang betragen pro Semester € 1000,-.

Die Ausbildungsdauer ist bindend und die Teilnehmenden verpflichten sich für die gesamte Dauer von vier Semestern.

Aufnahmeprüfung

Die kommissionelle Aufnahmeprüfung umfasst einen praktischen Teil und ein Aufnahmegespräch. Der praktische Teil besteht aus einem Vortanzen in Form von Gruppenstunden mit abschließender Präsentation in Kleingruppen. Hier wird auf die grundsätzliche physische Eignung und die benötigte Bewegungserfahrung geachtet. Bei dem Aufnahmegespräch werden vor allem die fachliche und die persönliche Eignung zur Teilnahme am Lehrgang überprüft.

Abschluss

Nach dem positiven Abschluss aller vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen und der erfolgreich abgelegten Abschlussprüfung stellt die ABPU ein Zertifikat mit dem Titel „akademischer Trainer für Urban Dance Styles“ aus.

Die kommissionelle Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Der praktische Teil gliedert sich in eine öffentliche und eine interne Prüfung. Die interne Prüfung umfasst eine Lehrprobe und die Präsentation eines Solos. Der öffentliche Teil besteht aus der Präsentation eines Gruppenstücks bei einer öffentlichen Veranstaltung. Der Termin dieser Veranstaltung wird den Teilnehmenden am Ende des ersten Semesters bekannt gegeben. Der theoretische Teil besteht aus einer Abschlussarbeit zu einem Thema des urbanen Tanzes und einer schriftlichen Prüfung, in der die vermittelten Inhalte überprüft werden.